über Apps

Frankbooks – neue Bücher für neue Leser

Bisher sind eBooks meist nur ins digitale Format konvertierte Texte, die dabei unzureichend auf die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten digitaler Datenträger wie einem iPad eingehen.
Im Gegensatz dazu bestehen Frankbooks nicht mehr “nur“ aus Wörtern, sondern gewähren dem Leser anhand vielfältiger weiterer Features zusätzliche, spannende Einblicke in die Story eines Autors. Dieser hat so die Möglichkeit, seine Geschichte dem Leser auf eine ganz neue und anschauliche Weise zu präsentieren. Auch kann er über die Facebook-Funktion ganz neue Erzählstrukturen in die Geschichte integrieren.

Darüber hinaus ist es dem Leser möglich, mit dem Autoren, Figuren aus der Geschichte oder anderen Lesern in der ganzen Welt über die integrierte Facebook-Funktion in Kontakt zu treten und sich auszutauschen.

Über die Facebook-Seite eines Charakters können Leser somit untereinander wie in einem weltweiten Lesezirkel permanent kommunizieren. Dazu begleiten sie die Romanfigur in ihrer virtuellen Realität über das eigentlich Frankbook hinaus weiter, solange sie wollen.


Falls Sie kein Interesse an den gezeigten Möglichkeiten haben: Natürlich können Sie das Frankbook wie ein normales eBook lesen!

Und dies ist erst der Anfang: Durch die vielen künftig zu erwartenden Innovationen beim iPad freuen wir uns auf eine stetige Erweiterung der Erzählwelt von Frankbooks.

Frankbooks wünscht viel Spaß!